Lichtsteuerung

Lichtsteuerung - Lichtmischpult... Kannst du DMX?

Eine Lichtsteuerung wird zum Regeln eines Scheinwerfers / Moving Lights benötigt. Die Ansteuerung erfolgt über das Steuersignal DMX.
Die meisten Lichtsteuerungen gibt es mit DMX oder Analog-Ausgang. Aber auch in die Welt der Lichtmischer hält bereits die Digitaltechnik Einzug. Die Flaggschiffe der Lichtsteuerungen werden von MA Lighting (Lightcommander Serie) hergestellt und sind ohne Digitaltechnik nicht mehr denkbar. Für den semiprofessionellen Einsatz eignen sich bereits günstige Pulte von Botex oder GLP. Der Funktionsumfang ist bei diesen Pulten bereits beeindruckend. Multifunktionspulte beherrschen sowohl konventionelle PAR Licht Steuerung, geben aber auch die Möglichkeit "bewegtes Licht" wie Moving Heads oder Scanner anzusteuern. Einige Lichtsteuerungen haben das Lastteil (Dimmer) bereits eingebaut. Konventionelle Pulte für PAR Licht haben bis zu 48 Kanäle. In der Multifunktionsklasse sind weitaus größere Setups möglich. Lichtmischpulte können Dimmer ansteuern (vorallem bei PAR Beleuchtung) oder das DMX Signal direkt auf mehrer Scanner oder Moving Heads verteilen. Dabei wird das Signal von Gerät zu Gerät einfach durchgeschleift.

Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Arten von Lichtmischpulten:

Generic Lichtmischpulte: Lichtsteuerung für konventionelles Licht zB: MA Lighting Lightcommander 12/2, MA Lighting Lightcommander II 24/6

Moving Light Lichtmischpulte: Lichtsteuerung für intelligentes Licht zB: MA Lighting Scancommander

Hybrid Lichtmischpulte: Lichtsteuerung für konventionelles und intelligentes Licht zB: MA Lighting GrandMA
Autor: Thilo Huss bei Google+